Gürtelfarben

Dieses Thema ist insbesondere für Anfänger immer von großer Bedeutung, denn sie möchten möglichst schnell den weißen Gürtel (Obi) um den Bauch gegen einen farbigen Obi eintauschen. Man unterscheidet beim Karate zum einen zwischen Schülern und Meistern (Kyu- und Dan-Grade), zum anderen aber auch noch einmal unter den Schülern nach deren Graduierung, ausgedrückt durch die verschiedenen Gürtelfarben. Als Karate-"Meister" gilt, wer die Dan-Prüfung, d.h. die Prüfung zum Schwarzgurt, abgelegt und das Dan-Diplom erhalten hat. Es gibt insgesamt 9 Dan- und 9 Kyu-Grade. Zudem gibt es noch einige Zwischengürtel (z.B. gelb- orange), sie liegen jeweils zwischen den einzelnen farblichen Gurten.

 

Weißer Gürtel [9. Kyu]
Unterstufe
Anfänger: Schnee liegt auf der Landschaft

Gelber Gürtel [8. Kyu]
Unterstufe
Der Schnee schmilzt, die gefrorene Erde leuchtet gelb.

Oranger Gürtel [7. Kyu]
Unterstufe
Die Sonne erwärmt die Erde. Sie ist fruchtbar.

Grüner Gürtel [6. Kyu]
Mittelstufe
Der Samen keimt, ein Pflänzchen kommt.

Blauer Gürtel [5.-4. Kyu]
Mittelstufe
Die Pflanze wächst zum Himmel. Sie wird langsam stark.

Brauner Gürtel [3.-1. Kyu]
Oberstufe
Der Baum hat eine starke Borke. Er ist jetzt ausgewachsen.

Schwarzer Gürtel [1.-9. Dan]
Meister
Das Wandeln der Stille.


Schweiberer


Hörmann


Francesco


Zechner